Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

KW 38 - Hauswände und Dachstuhl

Am 19. September 2006 wurde von der Firma Holzbau Unfried mit dem Aufstellen unseres Holzmassiv-Passivhauses begonnen. Nach den Vorbereitungsarbeiten, damit das Haus keinesfalls nasse Füße bekommt, hat ein riesiger Kran die tonnenschweren Holzelemente versetzt.

In nur 4 Tagen waren die Hauswände und der Dachstuhl aufgestellt.

KW 39 - Dachverbretterung

Weiter gehts mit dem Dach - es muss der Dachvorsprung geschalt werden, das Dach zugebrettelt und mit einer wasserdichten Folie abgedichtet werden. Auch eine Wand, die letzte Woche verkehrt eingebaut wurde, ist korrigiert worden.

KW 40 und 41 - Kamin und Dachdecken

Als nächstes wurde der Kamin gemauert, damit der Spengler alle Blecharbeiten durchführen konnte, dann wurde das Dach gedeckt und die Isolierung der Außenwände vorbereitet.

KW 42 und 43 - Fenstereinbau und Zellulose

Alle Fenster und auch die Haustüre sind nun endlich eingebaut. Die Wände wurden mit Zellulose ausgeblasen und die Fassader haben begonnen, die Fassade für den Putz vorzubereiten (abkleben, spachteln, etc.). Den Anschluss der Terrasse ans Haus haben wir auch geflämmt und so steht nun dem Putzen nichts mehr im Wege.

KW 44 und 45 - Fassade

In diesen beiden Wochen wurde die Fassade fertig gestellt, zuerst verspachtelt und dann verputzt. Die Fensterbänke außen wurden eingebaut und auch unsere Dach-Fixverglasung montiert. Der gedämmte Kamin wurde zum zweiten Mal verblecht und der Dachvorsprung ein drittes Mal gestrichen.

KW 46 - Fassadenausbesserung

Ein Teil des nordseitigen Erkers wurde in der falschen Farbe verputz --> also nochmals, nun aber gelb und nicht grau ;-) Leider hat der Regen den Putz an einer Stelle beschädigt. Auch das wurde ausgebessert.

W 47 - Fassadenausbesserung die Zweite

Beim Gerüstabbau wurde wieder ein "Hacker" in die neu verputze Erkerseitenwand gemacht, der aber nach unserem Urgieren sofort korrigiert wurde. Was leider immer noch nicht ausgebessert ist, ist der schlecht verriebene Teil der anderen Erkerseite. Dieser muss nun im Frühjahr nochmals verputzt werden.

Unsere Gaupen wurden übrigens auch verblecht und ein beschädigter Teil der Dachrinne repariert.

KW 49 - Wasser und Strom

Am Samstag, den 9.12.2006, haben wir unser Wasser frostsicher gemacht. Dazu ist einerseits die Wasserzuleitung mit einem Isoliermaterial eingepackt worden und außerdem haben wir im Außenbereich Schotter und Erde aufgefüllt, so dass die Wasserleitung weit unter der Erde versteckt ist. --> was der bisherige Winter so gezeigt hat, wäre es ja fast nicht nötig gewesen, aber vielleicht wird's ja doch noch kalt.

Niki und ich haben eine gut gedämmte Kellertüre gebastelt, damit es im Haus oben nicht mehr so zieht und sich das Einheizen wenigstens etwas lohnt.

Außerdem haben wir im Keller und im Erdgeschoß einmal eine Notbeleuchtung und ein paar Steckdosen montiert.

Vielen Dank für das alles an meinen Schwager Erich mit Traktor und an meinen lieben Papa!

KW 50 bis 52 - Weihnachtspause

So, jetzt war auf unserer Baustelle auch einmal Schluss. Wir haben Urlaub gemacht und gehen es im neuen Jahr so richtig an mit dem Innenausbau.

Bildergalerie

Bildergalerie